Think Pink

Trash

Page from/about Selina&Madeleine

About us

- About us
- 100 Questions
- Friends
- Gallery
- Videos der Woche
- Mark Medlock
- Max Buskohl
- Shaham Joyce
- Flavio Passaro
- Bastian Schweinsteiger
- Gästebuch
- Kontakt
- Links

Name: Bastian Schweinsteiger

Geburtstag: 1.August.1984

Geburtsort: Kolbermoor

Sternzeichen: Löwe

Spitzname: Basti, Schweini, Bastinho, Schweinski

Größe: 1,80m

Position: Mittelfeld

Verein: FC Bayern München (Vertrag bis 30.6.09)

Rückennummer: 31 (FC Bayern München), 7 (Nationalmannschaft)

Bisherige Vereine: FV Oberaudorf (1990-92)

TSV 1860 Rosenheim (1992-98)

FC Bayern München (1.7.1998)

FC Bayern München Amateure (2001-03)

FC Bayern München Profis (seit 2002)

Schulabschluss: Mittlere Reife (Realschule)

Hobbys: Freunde treffen, X- Box, Musik hören, Kickern

Eigenschaften: Pünktlich, freundlich, schlitzohrig

Lebensmotto: „Man darf den Glauben nicht verlieren“

Bastian Schweinsteiger, der am 01. August 1984 im oberbayrischen Kolbermoor geboren wurde, spielt seit seinem 14. Lebensjahr für den FC Bayern München. Er durchlief seitdem sämtliche Jugendmannschaften des deutschen Rekordmeisters und gewann mit der B- und A-Jugend des Vereins die deutschen Jugendmeisterschaften (2001 und 2002). Bevor Bastian, der in der Münchener Allianz Arena mittlerweile "Fußballgott" gerufen wird, für die Bayern spielte, schnürte er als Jugendspieler seine Fußballstiefel für die Teams vom FV Oberaudorf, wo er als Sechsjähriger das Fußballspielen begann, und 1860 Rosenheim (1992-98).

Unter qualifizierten Nachwuchstrainern wie Hermann Gerland wurde Bastian Schweinsteiger - der das Jugendinternat an der Säbener Straße bewohnte – gezielt auf eine mögliche Profi-Karriere vorbereitet. Und diese Chance, sein Können bei den Profis des FC Bayern München beweisen zu dürfen, bekam Bastian schnell: Im November 2002, beim Champions-League-Spiel gegen den RC Lens (3:3), ersetzte er als 18-Jähriger eine Viertelstunde vor Schluss Mehmet Scholl und bereitete sogar die zwischenzeitliche 3:2-Führung der Bayern vor. Was für ein Pflichtspieldebüt für den jungen Mittelfeldspieler, der die Verantwortlichen besonders mit tollen Dribblings, Dynamik, Laufstärke und hervorragender Technik begeisterte!

In der Bundesliga kam Bastian Schweinsteiger nach seinem Pflichtspieldebüt in der Champions League schon auf beachtliche 14 Einsätze, aber der richtige Durchbruch zum Stammspieler sollte ihm eine Saison später gelingen: In der Spielzeit 2003/04 wurde Bastian regelmäßig in den nationalen und internationalen Wettbewerben für den FC Bayern eingesetzt. Als Meilenstein seiner noch jungen Profi-Laufbahn gilt sein fantastischer Auftritt im Champions-League-Spiel bei Real Madrid (0:1) im März 2004, als er sich – nach der Halbzeit für Owen Hargreaves gekommen – zum besten Bayern-Akteur aufschwang.

Trotz seines noch jungen Alters spielt Bastian Schweinsteiger mittlerweile schon in seiner fünften Saison in München. Die nationalen Titel, die er mit seinem Team bisher abräumen konnte, wären selbst für dienstältere Bundesliga-Profis außergewöhnlich: Drei deutsche Meisterschaften und drei Pokalsiege finden sich bereits in seiner Vita. Dass in den kommenden Jahren noch einige Titel dazukommen werden, gilt nicht nur unter Fußball-Fachleuten als wahrscheinlich.

Dabei soll sich Bastian Schweinsteiger immer mehr als tragende Säule im Mittelfeld des Rekordmeisters etablieren und sich zur zentralen Figur entwickeln. Denn immer häufiger wird er von Bayern-Coach Felix Magath auf die zentrale Position hinter den Spitzen beordert. Auf seiner Lieblingsposition soll Bastian Schweinsteiger die Rolle ausfüllen, die vor ihm Spieler wie Lothar Matthäus, Stefan Effenberg oder Michael Ballack beim FC Bayern bekleidet haben. Kein leichtes Erbe - aber Bastian Schweinsteiger weiß bereits aus eigener Erfahrung, wie schnell der nächste Schritt auf der Karriereleiter vollbracht werden kann. Und auch diese Herausforderung nimmt er mit Freude und Begeisterung an.



Gratis bloggen bei
myblog.de